Rektumoperationen

Rektumoperationen

Operationen

Tiefe anteriore Resektion (LAR)

  • Über eine mediane Laparotomie Resektion des Colon descendens und des Rektums
  • TME Totale Mesorektale Excision (hier liegen die meisten Lymphknotenmetastasen)  
  • Anastomosierung transanal mittels Stapler
  • Eventuell Entlastungsileostomie

OP nach Hartmann

  • Über eine mediane Laparotomie Absetzen des Rectums
  • Rektumstumpfverschluss und endständige Kolostomie

Rektumamputation

  • Über eine mediane Laparotomie und von anal her Resektion des Rectums
  • Analer Verschluss
  • Endständige Kolostomie

Limitationen

  • Grosser Blutverlust bei der Präparation des Rectums möglich (500-1000 oder mehr)
  • Analgesie sakral und im Bereich der Viscera durch die PDA limitiert

Anästhesieverfahren

  • Kombinationsanästhesie: Thorakale PDA (Th 10-12)
  • Inhalationsanästhesie (häufig ältere Patienten)
  • 2 Venflon
  • Arterielle BD-Messung
  • ZVK bei morbiden Patienten
  • Intraoperativ steriler Zystofix (bei Frauen), bei Männern DK

Narkoseführung

  • Moderate Muskelrelaxation
  • Blutverlust beachten!
  • Zusatz Remifentanyl/ Fentanyl bei Bedarf

Postoperatives Management

  • Analgesie mit PDA

Postoperative Gefahren

  • Nachblutung
  • Paralytischer Ileus
  • Anastomoseninsuffizienz
Mitwirkende Autor/innen

Verantwortlicher Author
Dr. med. Andrea Kyburz
Oberärztin mbF Anästhesie