Pleuroskopie

Pleuroskopie

Eingriffsspezifische Besonderheiten

Gemäss Dr. Bernhard Schwizer, Chefarzt Pneumologie:

  • Bei der Pleuroskopie (oder auch medizinische Thorakoskopie) handelt es sich um eine Thorakoskopie via single-port Zugang intercostal in Lokalanästhesie beim wachen Patienten, unter Verwendung eines semiflexiblen Pleurovideoskops, durchgeführt durch die Pneumologie in Zusammenarbeit mit der Thoraxchirurgie
  • Wir werden für eine Analgosedation hinzugezogen
  • Im Vergleich zur chirurgischen Vorgehensweise (VATS) muss der Patient nicht intubiert werden und benötigt damit auch intra- und postoperativ nicht die gleiche intensive Überwachung
  • Die Methode ist reserviert für unklare exsudative Pleuraergüsse (Möglichkeit der Pleurabiopsie) und für die Pleurodese mit Talk-Poudrage bei malignen Ergüssen
  • Nicht geeignet ist die Methode für infektiös-entzündliche Ergüsse (Pleuraempyem), Tumordekortikationen, Lungenbiopsien, Lymphknoten oder Tumorrsektionen hilär oder mediastinal
  • Zur besseren Differenzierung von der chirurgischen Thorakoskopie (VATS) wird diese Methode im LUKS als Pleuroskopie bezeichnet

Vorbereitungen

  • Nicht invasives Monitoring (BD, EKG, SpO2)
  • In der Regel 2L O2 via Nase, an SpO2 angepasst
  • Analgosedation nach Bedarf
  • Halbseiten-Lagerung (Rückenlage kranke Seite mit Keil angehoben) auf Universaltisch Armbänkli analog Thorakoskopie
  • Sonographie durch Operateur und Markierung Zugang

Ablauf der Pleuroskopie

  • Single Port Zugang mit Hautschnitt scharf, stumpfes präparieren intercostal und Trokareinlage
  • Dadurch Setzen eines Pneumothorax
  • Inspektion und Absaugen Erguss via Pleurovideoskop
  • Pleurabiopsien via Pleurovideoskop
  • Bei Bedarf (maligne Ergüsse) Talkpoudrage mit Steritalc
  • Am Schluss Einlage eine Bülau-Drainage Charr. 20-24 via Trokaröffnung und Haut-Fixation

Nachbetreuung

  • Patient in AWR, anschliessend Rückverlegung auf Abteilung (in der Regel stat. Pneumologie)
Mitwirkende Autor/innen

Verantwortlicher Author
Dr. med. Peter Christen
Co-Chefarzt Anästhesie