EC IC Bypass Neurochirurgie

EC IC Bypass Neurochirurgie

Lagerung

Temporale Kraniotomie

  • Rückenlage
  • Anästhesieposition kopf-fern

Mayfield Klemme

  siehe Mayfield Klemme

Anästhesieverfahren

  • TIVA
  • Installation wie folgt: ITN, Art., 2 PVK, ggf ZVK, DK
  • Invasive Blutdruckmessung vor Narkoseeinleitung

Narkoseführung siehe Kraniotomie

Wichtigstes anästhesiologisches Prinzip ist hämodynamische Stabilität

CAVE: Kombinationseingriff Neurochirurgie mit Neuroradiologie

Cave: Neuromonitorring

Besonderheiten

  1. Lange Beatmungsschläuche
  2. keine Rückschlagventile im ZVK ausser Katecholaminschenkel
  3. adaequate Verlängerungen der Infusionen und arteriellen Leitung
  4. Blutentnahmen nur venös
  5. ICG Gabe intraoperativ: Dosierung in der Neurochirurgie abweichend wie folgt: 25mg/10ml Verdünnung und dann Applikation von 5ml.

 

 

 

 

 

Mitwirkende Autor/innen

Verantwortlicher Author
Prof. Dr. med. Christoph Konrad
Chefarzt Anästhesie, Schmerztherapie, Rettungsmedizin