Thorakoabdominales Aortenaneurysma

Thorakoabdominales Aortenaneurysma

  • Lagerung: Re Seitenlage mit leichter Kippung des Beckens in Gegenrichtung (Schraubenlagerung), damit femoral kanüliert werden kann
  • Doppellumentubus nach links
  • Liquordrainage am Vorabend einlegen und Patienten im Aufwachraum behalten
  • TIVA: Propofol, Remifentanyl
  • MEP`s (Cave Intubation mit Tracrium oder wenig Esmeron!)
  • INVOS®
  • 2 Arterienkanülen: A. radialis rechts und A. femoralis rechts
  • ZVK, ev. Swan-Ganz-Katheter
  • 2 grosslumige periphere Leitungen re (wegen Subklaviaabklemmung li)
  • 6 Ec im OP, 2 Jumbo-Tc reservieren
  • Keine Defipads, da sie weit auf der rechten Seite platziert werden müssten
Mitwirkende Autor/innen

Verantwortlicher Author
Dr. med. Peter Christen
Co-Chefarzt Anästhesie