Minimal invasive Mitralklappenoperation

Minimal invasive Mitralklappenoperation

Installation

  • Gleich wie bei normaler Mitralklappen-OP ausser der zusätzlichen Notwendigkeit zur Einlungenbeatmung
  • Dazu kann ein Bronchusblocker oder ein Doppellumentubus nach links verwendet werden
  • Vorteil Bronchusblocker: Kein postoperatives Umintubieren notwendig
  • Defi Pads notwendig. Klebestellen: Rechts hinter der Schulter, damit Subklavia frei bleibt. Links lateral unterhalb der Mamille
  • Kauterplatte Oberarm ev. links, falls rechts kein Platz

Chirurgisches Vorgehen

  • Kanülierung für die Herz-Lungen Maschine von inguinal her
  • Volliqueminisirung für die HLM
  • Minithorakotomie rechts
Mitwirkende Autor/innen

Verantwortlicher Author
Dr. med. Peter Christen
Co-Chefarzt Anästhesie