Allgemeines Gefässchirurgie

Allgemeines Gefässchirurgie

  • Nahezu alle Patienten in der Gefässchirurgie leiden nicht nur an einem isolierten vaskulären Problem
  • Meistens sind eben alle, insbesondere arteriellen Systeme betroffen
  • Dies führt zu einer relevanten Komorbidität in diesem Patientengut
  • Häufig ist seitens Anästhesie ein erweitertes Monitoringverfahren nötig
  • Schonende Regionalanästhesieverfahren oder Kombinationsanästhesien sind zu bevorzugen sofern keine Kontraindikationen vorliegen
  • Häufig liegt eine komplexe Polymedikation dieser meist auch betagten Patienten vor
Häufig nehmen Gefässpatienten Antikoagulantien ein zum Teil auch in Kombination. Die Durchführung von zentralen Blockaden ist deshalb häufig kontraindiziert
Mitwirkende Autor/innen

Verantwortlicher Author
Prof. Dr. med. Christoph Konrad
Chefarzt Anästhesie, Schmerztherapie, Rettungsmedizin
Mark Stoos
Dipl. Experte Anästhesiepflege, Teamleiter OG