Laparoskopie

Laparoskopie

Eingriffsspezifische Besonderheiten

  • Beide Arme sind an den Körper angelagert und eingepackt
  • Die Patientin wird auf einer Vacuum-Matratze gelagert (Trendelenburglagerung intraoperativ)
Cave: Weichteilkompression am Hals mit folgendem Plexus-Schaden!
  • CO2- Insufflation in den Bauchraum mit Anlage eines Pneumoperitoneums
  • Dabei kann die Ventilation eingeschränkt werden
  • Vermindertes HZV und verstärkte Auskühlung bei hohem CO2-Flow
Gefahren: subcutanes und mediastinales Luftemphysem, Pneumothorax. Luftinsufflation direkt ins Gefässsystem

AnästhesieVerfahren

  • Intubationsnarkose
  • Infusion am Arm mit Verlängerung und Rückschlagventil
  • Konnektionsstellen der Infusionsschläuche kontrollieren
  • Gute Polsterung
  • Eventuell 2. Venflon am Arm oder Venflon in V. jugularis externa (z.B. schlechte Venenverhältnisse)

Narkoseführung

  • Intubationsnarkose (TIVA oder Gas)
  • Lidocainperfusor 
  • Gute Muskelrelaxation nötig, vorallem bei der Anlage des Pneumoperitoneums (erfolgt hier in der Regel geschlossen, d.h. unter Verwendung einer Veress-Nadel) und beim Einführen der Trokare

 

Subkutanes Luftemphysem:

CO2-Anstieg welcher trotz erhöhtem AMV nicht abgeatmet werden kann (DD: maligne Hyperthermie!)
Krepitus über Brust / Sternum / Hals

Vorgehen: bei einem ausgedehten subkutanen Luftemphysem mit dem Operateur über ein rasches Zuendekommen der Operation oder einen Umstieg auf ein offenes Verfahren diskutieren

Luftemphysem meist klinisch harmlos, ausser bei pulmonalarterieller Hypertonie
Dexamethason 8mg intravenös nach Einleitung (PONV-Prophylaxe und Antiinflammation am Peritoneum)

Ondansetron 4mg. intravenös am Ende des Eingriffs

Postoperatives Management

  • AWR
  • Paracetamol 4 x 500 mg po
  • Diclofenac 2 x 75 mg po (nur bei fehlender KI: Niereninsuffizienz, Gerinnungsstörung…)
  • Metamizol 3 – 4 x 1g po i.R.
  • Morphin oder Fentanyl PCA oder Oxynorm-Lösung 5-10mg po. max 3-4 stdl.
Mitwirkende Autor/innen

Verantwortlicher Author
KD Dr.med. Mattias Casutt
Oberarzt mbF Anästhesie
KD Dr. med. Jackie Benz
Oberärztin Anästhesie